Sonntag, 12. April 2015

Kraut & Krempel in Illertissen

Am Samstag habe ich mich frohgemut auf den Weg nach Illertissen gemacht, allerdings leider etwas zu spät… ich hatte nicht an den Rückreiseverkehr nach den Osterferien gedacht und so verlief die Fahrt gen Norden sehr viel zäher als erwartet. Endlich von der überfüllten Autobahn herunter erwartete mich eine weitere Überraschung: Stop & Go schon nach knapp einem Kilometer hinter der Abfahrt! So beliebt ist Kraut & Krempel inzwischen! Mir war bald klar, dass ich zu Fuß schneller sein würde und ich stellte mein Auto wie manch anderer Besucher schon vor der Autobahnbrücke ab. Kluge Entscheidung…
Auch hinter dem Parkplatz ging es, nun ohne Autos aber in der Menschenmenge, sehr langsam weiter. Ich nutzte die erste Möglichkeit auf das Gelände der Gärtnerei Gaißmayer zu gelangen und fotografierte zunächst mal zur Erholung eine Runde Blümchen bevor ich mich ins Getümmel warf. 



Schon zu diesem Zeitpunkt war mir klar welche Haupteindrücke ich mit nach Hause nehmen würde: Stau und Schlangen. Schlangen an der Kasse der Gärtnerei, Schlangen an jedem Stand wo es etwas zu Essen oder zu Trinken gab. Zum Glück hatte ich eine Flasche Wasser dabei und gut gefrühstückt.



Hier stehen die Staudenkäufer Schlange (nur ein kleiner Ausschnitt derselben ohne erkennbare Gesichter)

Aber nun zum Krempel, der hatte es in sich! Egal was man für antike Accessoires für den Garten sucht, hier hat man gute Chancen fündig zu werden. Allerdings sollte man bei ernsten Kaufabsichten sehr früh  da sein - nicht weil später alles schon weg ist, sondern um noch halbwegs nah parken zu können - und mindestens einen Leiterwagen dabei haben. Als Fahrzeug wäre ein VW Bus oder Caddy nicht verkehrt… immer wieder zu hören: "Du weisst, mit welchem Auto wir da sind.."





Auf dem Markt selber gab es viel "Krempel" aber kaum "Kraut", aber danach konnte man sich ja in der Gärtnerei umsehen. Nicht nur ich war von dem Angebot wie erschlagen…



Im Café Sonnenschein stand natürlich wieder eine lange Schlange, am Eingang zum Museum der Gartenkunst jedoch nicht. Das wäre die einzige gewesen, wo ich mich angestellt hätte, aber da kam ich gleich rein. Tipp an alle, die wegen Pflanzeneinkaufs nach Illertissen fahren - lasst euch die Ausstellung "Scharfe Sachen" nicht entgehen. Der Eintritt kostet auch nicht mehr als ein Staudenpflänzchen und es gibt zahlreiche ausgefallene Schneidewerkzeuge zu sehen. Etwas mehr über die Ausstellung erzähle ich demnächst bei "Gartenkunst oder Wege nach Eden", das würde hier den Rahmen sprengen.
Nur ein historisches Bildchen vorweg:



Zum Essen gab es für mich doch noch etwas - im Schloss Brauhaus unterhalb des Vöhlins-Schlosses. Hier gibt es richtig gutes, bodenständiges Essen für faire Preise. Und ein sehr gutes Bier aus der Brauerei, das ich mir dieses Mal allerdings aus fahrtechnischen Gründen nicht geleistet habe. Falls jemand hier liest, der eine Gruppenreise ins Allgäu und nach  nach Illertissen plant, hier wäre ein guter Platz zum Einkehren! 
Insgesamt eine runde Sache, viel gesehen und fast nichts gekauft - nur ein paar sehr leckere Marmeladen und Aufstriche von "Freunde alten Wissens"(Facebookseite), die passten von Größe und Gewicht gut in den Rucksack. 

Kommentare:

  1. Hi, ich war schon ne Weile nicht mehr dort. Und du bestätigst meine Eindrücke. Ich mag es nicht, in Schlangen zu stehen. Beim letzten Mal waren wir sehr früh dort wegen des Parkplatzes. Und auch bald wieder weg. Krempel hab ich selber genug *kicher*. Wenn ich zu Gaissi fahre, dann zu normalen Zeiten, dass ich es richtig genießen kann. Und im Ort esse ich dann ein schönes Eis!

    Sigrun

    AntwortenLöschen
    Antworten
    1. Hallo Sigrun,
      nun sind es schon zwei die gern im Ort ein Eis essen gehen - vielleicht sollten wir uns mal alle "zu normalen Zeiten" dort treffen, Stauden anschauen, einkaufen und Eis essen gehen. An "normalen" Tagen ist es ja auch im Café Sonnenschein sehr schön :-)
      LG Barbara

      Löschen
  2. Bis vor ein paar Jahren bin ich auch regelmäßig zu Kraut und Krempel gefahren, aber irgendwann wurde mir dann der Rummel zu groß. Krempel hab ich jedoch regelmäßig angeschleppt, allerdings waren da die Preise auch noch humaner als sie es heute sind. Wir waren hinterher immer noch im Städtle ein Eis essen, das für uns Gartenmädels immer ein perfekter Abschluss des Tages

    LG Lis

    P. S. Auf meinem Blog habe ich schon des öfteren davon berichtet

    AntwortenLöschen
    Antworten
    1. Hallo Lis,
      ich glaube für mich ist die Grenze an "Rummel" da jetzt auch überschritten, ich war am nächsten Tag noch ganz k.o. Und mein Garten ist nicht so geeignet für Deko mit alten Sachen, obwohl mir da vieles gefallen hätte. Aber die Preise sind z.T. ziemlich heftig, das stimmt. Da muss ich mal auf deinem Blog nach Einträgen suchen gehen!
      LG Barbara

      Löschen
  3. Hallo Barabra
    ich hab doch glatt den Termin für Kraut u. Krempel vergessen, aber jetzt bin ich froh, daß ich nicht dort war, bei dem Trubel. Ich wollte dich noch fragen, ob du Blausternchen haben willst, ich bin nämlich am "Ausrotten" der guten Blauen. Gib mir bitte Bescheid. Dann werde ich welche beiseite tun zum Abholen. Ich wohne bei Rot a. d. Rot, westlich von Memmingen. Sie kosten O, nix.
    Lg. Ilona

    AntwortenLöschen
    Antworten
    1. Hallo Ilona, mir ist es etwas zu weit wegen der Blausternchen nach Rot an der Rot zu fahren, ich glaube wenn man sie jetzt rausmacht sind die Chancen beim einpflanzen nacher auch nicht sehr gut. Aber dank dir für das Angebot!
      LG Barbara

      Löschen
  4. Schade, dass das für mich schon eine kleine Weltreise wäre ;-) Ich habe schon häufiger über diese Veranstaltung auf den Blogs gelesen. Und sie scheint doch etwas anders und interessanter als die üblichen Gartenmessen zu sein, die hier jetzt immer mehr aus dem Boden gestampft werden …
    VG Silke

    AntwortenLöschen
    Antworten
    1. Hallo Silke, das ist sie sicher... von den "üblichen Gartenmessen" gibt es hier im Süden Deutschlands auch immer mehr, und da spare ich mir die Besuche (nach einigen Versuchen). Aber es gibt nicht nur hier wirklich gute Veranstaltungen. Schau doch mal bei Marias Gartenterminsammlung http://www.gartenlinksammlung.de/reise1.htm. Die mit dem Blatt gekennzeichneten Veranstaltungen sind sicher besser als diese "Lifestylemessen" mit Würstchenbuden und Bierzelt... vorausgesetzt, es geht dir um die Pflanzen. Aus welcher Gegend kommst du denn?

      Löschen