Mittwoch, 22. April 2015

Blühendes im April

Eine kurze Bestandsaufnahme
Inzwischen blühen neben Scharbockskraut und dem ersten Löwenzahn: 
Immer noch die Narzisse 'Ice Follies', 'Cassata' blüht schon ab, 'Obdam' gerade auf. In dem Topf mit den 'Cassata' kommen die Tulpen 'Spring Green' bald zur Blüte, eine gute Kombination in der Abfolge.
Die Tulpen 'Purissima' und 'Flaming Purissima' sind im Garten aufgeblüht. 
Brunnera 'Jack Frost' macht sich gut zusammen mit der immer noch blühenden Helleborus ' White Spottet Lady'

Brunnera 'Jack Frost' und Helleborus ' White Spottet Lady' 

Gefüllte Narzisse 'Obdam' 


Gefüllte Narzisse 'Obdam' 


Sehr gut gefällt mir die Muscari aucheri 'Ocean Magic' - aus jeder Zwiebel kommen mindestens zwei Blütenstängel. Die weiße Muscari im Hochbeet machen sich gut zwischen Lavendel und Iris.


Muscari aucheri 'Ocean Magic' 



Der schöne Arum italicum 'Pictum' hat den Winter zu meiner großen Freude sehr gut überstanden und bildet schon große Blätter aus.


Die Primeln blühen nach wie vor, alle Strauchpäonien zeigen Knospen, die Helleborus orientalis blühen weiter, die Christrosen haben Samenschoten angesetzt. Krokus, Schneeglanz (Chionodoxa), Lerchensporn und Puschkinien sind längst verwelkt, die Anemonen blühen aber noch reichlich und die Scilla fangen auch erst richtig an.
Die Hosta zeigen sich noch nicht alle, eine frühe (vermutlich 'Patriot') öffnet schon bald ihre Blätter. Die meisten Etiketten der Hosta haben wohl die Krähen herausgehackt oder die Katzen ausgebuddelt, das gibt noch Ratespielchen...

Kommentare:

  1. Der Arum sieht ja total klasse aus, darüber werde ich mich informieren, niedere Sachen finden bei mir immer noch ein Plätzchen! Gestern habe ich eine hohe Aster ausgegraben und zwei Epimedien gesetzt, weil es dort jetzt schattiger wird.

    Sigrun

    AntwortenLöschen
    Antworten
    1. Sigrun, der Arum passt prima in den Schatten… ich finde er sieht richtig tropisch/exotisch aus, dabei ist er so pflegeleicht, schneckenresistent und offenbar doch recht winterhart. Ich habe ihm mit ein paar Hainbuchen-Zweigen etwas Winterschutz gegeben.

      Löschen
  2. Ich finde es toll, wenn du so nach und nach deine Pflanzen und Blumen vorstellst. Um die Hosta`s brauchst du dir keine Sorgen machen, sie kommen so gut wie alle, außer den "Minikleinen". Diese können zickig sein, ich warte auch noch auf eine "Mini".

    AntwortenLöschen
    Antworten
    1. Meine einzige Minihosta ist bisher die 'Blue Mouse Ears', und die zeigt sich schon! Bei manchen der anderen bin ich mal sehr gespannt...

      Löschen
  3. Ich habe vorhin nachgeschaut, meine Mini-Hosta`s leben noch und heißen (Pandora´s Box u. Popo). Diese sind winzig klein, also kleiner wie die Mouse Ears. Ich bin froh, daß sie noch weit zurück sind, denn es soll heute nacht kalt werden. 2 vorwitzige H. habe ich abgedeckt.
    Ilona

    AntwortenLöschen
    Antworten
    1. Meine müssen die Nacht ungeschützt überstehen... mal schauen wie es ihnen ergeht! Die Pandora hat ja in Hostakreisen schon den Ruf einer Zicke, schön dass sie bei dir überlebt hat! LG Barbara

      Löschen
  4. Hallo Barbara,
    schön abwechslungsreich kommt dein Garten daher. Ich finde es sehr interessant wenn du deine Pflanzen mit voller Bezeichnung vorstellst. Da ich hauptsächlich getauschte oder geschenkte Pflanzen, oder aber aus Samen gezogene Blumen, die natürlich nicht mehr Artenrein sind, besitze, hört es bei mir bei Narzisse oder Muscari auf.
    Dein Arum gefällt mir sehr. Schade, dass ich kaum ein Schattenfleckchen habe.
    Viele Grüße,
    Anette

    AntwortenLöschen
    Antworten
    1. Hallo Anette,
      da ich viel über Pflanzen schreibe, ist es für mich wichtig die genauen Bezeichnungen zu kennen. Wenn ich ein bestimmtes Pflanzenthema im Kopf habe, mache ich oft eine kleine Versuchtspflanzung in meinem Garten um herauszubekommen, was bei den Verhältnissen hier wirklich funktioniert. Außerdem kann ich dann immer beim besten Wetter und dem besten Licht Fotos machen... Ansonsten würde ich die Pflanzen ohne Namen genauso schön finden! Einer meiner schönsten Phloxe ist auch ein namenlos getauschter, nein zwei sogar! Aber so hat es den Vorteil, dass andere sich die auch besorgen können...
      Ich glaube der Arum kommt auch mit Halbschatten zurecht, Haupstsache er muss keine pralle Mittagssonne aushalten. Und ich hätte soo gern ein paar mehr sonnige Plätze!
      Liebe Grüße,
      Barbara

      Löschen
  5. Wo ich deine Bilder mit den weissen Muscari sehe, werde ich gleich ganz neidisch. Wo sind meine bloß abgeblieben? Morgen schaue ich nochmal nach.

    LG Cordula

    AntwortenLöschen
  6. Meine Narzissen blühen auch, wie deine, schon schön daher :) Kann es kaum erwarten wenn die Temperaturen bei warmen 20° bleiben und es nicht immer zu einem Hoch und Tief kommt.

    Grüße
    Gabie

    AntwortenLöschen
  7. Hallo Barbara, ich bin zum erstenmal hier als Gast unterwegs, und zwar schon eine ganze Weile. Es gibt bei Dir so vieles, was mich interessiert: Dein Garten, die Pflanzen (Helleborus orientalis, Jack Frost, Muscari, Hosta, fast wie bei mir zu Hause). Was die Gartenfotografie angeht, da könnte ich noch viele Tipps gebrauchen. Heute habe ich nur einen Bruchteil geschafft, die Seite notiert und schaue schnellstens wieder bei Dir vorbei. Liebe Grüße Edith

    AntwortenLöschen