Mittwoch, 4. Juni 2014

Irisblüte in Bad Grönenbach

Im eigenen Garten geht es nur langsam voran mit den Blüten - deshalb habe ich heute vormittag die Gelegenheit genutzt und bin in den Kreislehrgarten nach Bad Grönenbach gefahren. Nur 25 Km entfernt ist die Vegetation schon viel weiter und die Iris stehen in voller Blüte. Leider waren außer an der Iris sambucina keine Sortenschilder vorhanden…

Iris sambucina (Holunder-Iris)


Diese Sorte hat größere Blüten als die Iris sambucina und einen starken Duft - der Form nach auch eine alte Sorte.



Im Kneippgarten steht die Bartiris unter "Bibelpflanzen"


Diese Sorte habe ich auch im Garten, aber den Namen habe ich noch nicht herausgefunden


Eine moderne weiße Sorte mit sehr großen Blüten


Unterhalb des Weinbergs hinter dem Ringeisenhaus stehen einige moderne Sorten - stark gerüscht und zum Teil mit sehr vielen Farbtönen








Fast alle diese Sorten hatten einen gut wahrnehmbaren Duft - eine Qualität, die bei der Konzentration auf Rüschen und Farbigkeit der Züchtungen leider oft nicht mehr vorhanden ist. Jedenfalls konnte ich eine gute Ladung dieses wunderbaren natürlichen Parfüms tanken…wenn ich die Bilder ansehe, kommt mir der Duft wieder in die Nase...
Ab morgen sehe ich dann wieder mit Ungeduld in den Garten runter - es kann nicht mehr lange dauern! 

Kommentare:

  1. Toll, so viele verschiedene Irissorten auf einem Fleck. Das sind doch wirklich sehr schöne und auch fotogene Pflanzen. Du hast recht es ist wirklich schade, dass keine Namenschildchen dabei sind. Ich kann den Duft auch förmlich riechen.
    Viele Grüße von Marie

    AntwortenLöschen
  2. Auch ich liebe den Irisduft, wie intensiv muss er bei einer so großes Anzahl von Iris gewesen sein?
    Danke für die schönen Bilder!

    Liebe Grüße, Vera

    AntwortenLöschen