Montag, 25. Juni 2012

Mohnblüten

Papaver orientale

Der orientalische Mohn hat einen kurzen, aber heftigen Auftritt im frühsommerlichen Garten... eines Morgens ist es soweit, und die Knospen sind offen...

Papaver orientale 'Perry´s White'

Papaver orientale 'Perry´s White' 

Papaver orientale 'Graue Witwe'




Vorn die Sorte 'Perry´s White', hinten die 'Graue Witwe'. Selten hat ein Sortenname so schlecht gepasst wie dieser! Die 'Graue' zeigt eher ein subtiles Rosa, mit feinen pupur- rötlichen Flammen auf den zart geknitterten Blütenblättern. Die Blüten mit ihren dunklen Basalflecken erinnern an die weißen bis hellrosafarbenen Paeonie Rockii-Hybriden. Eine traumhaft schöne Mohnsorte!



Papaver orientale 'Graue Witwe'


Papaver orientale 'Graue Witwe'



Papaver orientale 'Helen Elisabeth'

Die lachsrosa 'Helen Elisabeth' ist wegen ihrer Vitalität und Wüchsigkeit schon fast berüchtigt. Man kann sie ausgraben, teilen, verpflanzen...immer bleibt ein Wurzelrest zurück, der dann im nächsten Jahr wieder eine neue Pflanze wird. Aber schön ist sie doch, oder? Wäre die viel gerühmte 'Patty´s Plum' derart wüchsig und die 'Helen Elisabeth' eher schwierig, wem würde wohl dann die größere Sympathie zuteil?

Kommentare:

  1. wie schön!!! Ich liebe Mohn und hier ist er schon fast verblüht.
    Liebe Grüße
    Beatrix

    AntwortenLöschen
  2. Mit welchen Stauden ist denn Papaver orientale kombiniert?

    AntwortenLöschen
    Antworten
    1. Hallo Frank, ein sehr guter Kombinationspartner sind Hemerocallis, deren Laub die welkenden Blätter des Mohns und die entstehenden Lücken gut überdeckt...auch Phlox funktioniert bei mir sehr gut.

      Löschen