Sonntag, 10. April 2016

Kleines Garten Update

Nachdem der letzte Post schon lange her ist und es inzwischen tatsächlich doch Frühling geworden ist, müssen unbedingt ein paar aktuelle Bilder her!
Der ganze Garten riecht inzwischen nach Bärlauch. Getreu dem Motto "fünf Jahre ziehst du ihn, fünf Jahre hast du ihn, dann hat er dich" hat sich der Bärlauch inzwischen zu einem echten "Unkraut" entwickelt, der wahrlich aus jeder Ritze drängt - in jedem Beet, in der Trockenmauer, zwischen Steinen hat er sich eingenistet.
Aber auch sonst sprießt und blüht so Einiges - nach den Krokussen sind nun die Primeln, Scilla, Puschkinien, Narzissen, Anemonen, Hyazinthen, immer noch die Helleborus und schon die Kaukasus-Vergissmeinnicht am Start… Auch die Bergenien fangen schon an zu blühen, allen voran die 'Herbstblüte'.

Bergenie 'Rotblum' und Scilla Foto© Barbara Ehlert 2016

Bergenie 'Herbstblüte' Foto© Barbara Ehlert 2016

Helleborus orientalis  'White Spottet Lady' Foto© Barbara Ehlert 2016

Helleborus orientalis 'Frühlingsfee' Foto© Barbara Ehlert 2016

Helleborus orientalis 'Frühlingsfee' Foto© Barbara Ehlert 2016
Weisse Primel mit Kaukasus Vergissmeinnicht (Sämling) Foto© Barbara Ehlert 2016
Kaukasus-Vergissmeinnicht 'Jack Frost' Foto© Barbara Ehlert 2016
Kaukasus-Vergissmeinnicht 'Dawson's White' Foto© Barbara Ehlert 2016

Narzisse 'Ice Follies' Foto© Barbara Ehlert 2016
Narzisse 'Obdam' Foto© Barbara Ehlert 2016

Blaue Anemonen im Taglilienbeet Foto© Barbara Ehlert 2016

Weisse Muscari vor Iris pallida argentea variegata Foto© Barbara Ehlert 2016

Die Hyazinthen kommen immer wieder Foto© Barbara Ehlert 2016

Austrieb der Sumpfiris 'Gerald Darby' Foto© Barbara Ehlert 2016

Im unteren Garten am Zwetschenbaum Foto© Barbara Ehlert 2016

Sanguinaria canadiensis 'Multiplex'

Besonders interessant finde ich die Sumpfiris 'Gerald Darby' mit ihrem schön gefärbten, lila geflammten Blatt und die gefüllte Kanadische Blutwurz (Sanguinaria canadiensis 'Multiplex' syn. Flore Pleno. Bei letzterer scheint hüllt das Blatt zunächst die Blüte ein und entfaltet sich dann. Ich hoffe, sie breitet sich in den nächsten Jahren schön aus!
Bei den Iris gibt es noch mehr Sorten mit einem dunklen Ansatz am Blatt - die Zwergiris 'Oberschwaben', die historische Iris 'Eckesachs', 'Kent's Pride', die ich aus England mitgebracht habe und sicher noch einige mehr. Aber keine davon ist so markant wie 'Gerald Darby' - ich bin sehr gespannt auf die Blüte dieses Jahr. 












Kommentare:

  1. Die violette Hyazinthe finde ich besonders schön, hab ich so noch nicht gesehen. Und das Du von allen Deinen Pflanzen den Namen weißt - bewundernswert.

    Viele Grüße
    Nadine

    AntwortenLöschen
    Antworten
    1. Liebe Nadine, ich führe Buch über die Pflanzennamen und versuche im Frühling die Schrift auf den Etiketten zu erneuern. Sonst hätte ich gar keine Chance!
      Auf das Violett stehe ich auch total ;-)
      Liebe Grüße, Barbara

      Löschen
  2. Herrlich, wie es jetzt aus dem Boden sprießt!!!!
    Viele Grüße von
    Margit

    AntwortenLöschen
    Antworten
    1. Eine wahre Freude liebe Margit :-). Wir kommen gerade aus dem Urlaub in der Toskana zurück, der Hammer wie es da schon blüht!
      Liebe Grüße, Barbara

      Löschen
  3. In deinem Garten ist es ja schön, ich hoffe,die Pflanzen haben den Kälteeinbruch gut überstanden.
    Schöne Grüße
    Jo

    AntwortenLöschen
    Antworten
    1. Hallo Jo, danke der Nachfrage - bis auf einen Astbruch unserer Mirabelle und die erforenen Austriebe des schönen dunklen Knöterichs (ich hoffe er treibt noch mal nach...) sieht alles überraschend gut aus! Wie geht es in deinem neuen Garten, es war doch bestimmt auch recht kalt?
      Liebe Grüße, Barbara

      Löschen
  4. Super schön. Da bleibt mir die Sprache weg. Wirklich sehr schön. Ich hoffe, ich habe eines Tages auch solch schöne Blumen in meinem Garten. Du scheinst dein Handwerk wirklich zu verstehen ;)

    AntwortenLöschen