Freitag, 14. August 2015

Tagliliensaison 2015 - die schönsten Neuerwerbungen

Obwohl der Platz nur allzu beschränkt ist, habe ich im letzten Jahr viele neue Sorten Taglilien erworben. Diese habe ich zunächst alle in Töpfe gepflanzt und möchte sie erst mal zwei Jahre lang beobachten und dann entscheiden, welche ausgepflanzt werden, welche ich behalte und welche ich wieder abgebe weil sie doch anders sind als erwartet.
'Spotted Fever' habe ich schon lange gesucht und sie ist genauso schön wie auf den Bildern die ich vorher gesehen hatte. Unbedingt ein "Keeper", vielleicht eine Sorte die ich im Topf behalte und dann zur Blütezeit auf die Dachterrasse stelle. Ich habe sie erst dieses Frühjahr bekommen und sie hatte schon einige Blüten.



Hemerocallis 'Spotted Fever'  Foto©Barbara Ehlert

Die Sorte 'Helle Berlinerin' habe ich im Herbst 2013 bekommen, eine sehr schöne und immer gut aufblühende Hintergrundsorte von Tamberg, die farblich bei mir nicht ganz gut passt. 

Hemerocallis 'Helle Berlinerin'  Foto©Barbara Ehlert

Auch die 'Fairy Tale Pink' war dieses Jahr farblich anders als ich mir das vorgestellt hatte und der Name vermuten lässt. Aber auf jeden Fall eine Hübsche.

Hemerocallis 'Fairy Tale Pink'  Foto©Barbara Ehlert

Gar nicht neu, sondern schon seit 2011 im Garten ist 'Chicago Knobby' - sie hat dieses Jahr zum ersten Mal richtig gut geblüht.

Hemerocallis 'Chicago Knobby'  Foto©Barbara Ehlert

Erst im Frühling angekommen und gleich geblüht hat 'Blocher's Lilac' - eine kleinblütige Sorte in richtig tiefem Purpur. Sie stammt aus der Gärtnerei Meißner in Zepernick und ist nicht bei der AHS registriert.

Hemerocallis 'Blocher's Lilac'  Foto©Barbara Ehlert

Vom ersten Moment an überzeugend ist 'Orchid Elegance' - einfach jede Blüte sehr edel! 

Hemerocallis 'Orchid Elegance'  Foto©Barbara Ehlert

Etwas kühler und einfach toll in der Farbe: 'Linda Sierra'. Leider wenige Knospen, aber das wird vielleicht noch. Ich habe sie seit Oktober 2013 und noch ist es ein kleiner Horst. 

Hemerocallis ' Linda Sierra'  Foto©Barbara Ehlert


Eine ähnliche, aber hellere Grundfarbe hat 'Pewter Lake' - sie passt bei mir in jedes Staudenbeet und hat eine sehr gute Fernwirkung.


Hemerocallis 'Pewter Lake' Foto©Barbara Ehlert

Eine gute Fernwirkung kann man auch der 'Lady Liz' bezeugen - eine sehr auffällige Sorte, die sich dennoch gut einfügt. Von ihr gibt es gleich zwei Bilder...

Hemerocallis 'Lady Liz'  Foto©Barbara Ehlert
Hemerocallis 'Lady Liz' Foto©Barbara Ehlert

Zarter, aber dennoch ein weiterer Favorit: 'Catherine Woodbery' 

Hemerocallis 'Catherine Woodbery' Foto©Barbara Ehlert

Hier ist 'Mein Blaues Wunder'. Wie viele Sorten dieser Farbrichtung blüht sie mal mehr in Richtung rosa, mal etwas bläulicher. Sie erinnert mich sehr an 'Smoke Signal', öffnet die Blüten aber verlässlicher als diese.

Hemerocallis 'Mein blaues Wunder' Foto©Barbara Ehlert

Hier noch eine edle, etwas morbide Schönheit: 'Blue Venom'. Die gekräuselten Staubfäden sind sehr speziell…

Hemerocallis 'Blue Venom' Foto©Barbara Ehlert

Noch eine charmante kleinblütige Sorte: 'Veni Vidi Vici' von Werner Reinermann. Passt sehr gut zu meiner 'Always Afternoon' und 'Alpine Mist'.  


Hemerocallis 'Veni Vidi Vici'  Foto©Barbara Ehlert

'Lavender Stardust' wirkt im Schatten etwas staubig blass, aber wenn die Sonne auf die Blüten scheint fängt sie an zu strahlen. 

Hemerocallis 'Lavender Stardust'  Foto©Barbara Ehlert

Ähnlich fahl wirkt ohne Sonnenlicht die kleinblütige 'Pink Puff'. Mit Sonne nett, aber nicht wirklich pink.

Hemerocallis 'Pink Puff' Foto©Barbara Ehlert

Bei jedem Wetter strahlend schön ist 'Himbeereis zum Frühstück', eine noch nicht registrierte Sorte von Hagen Engelmann. Sie hat das reine leuchtende Rosa, das bei den Hemerocallis selten zu finden ist. Eine meiner absoluten Favoriten unter den Neuerwerbungen.

Hemerocallis 'Himbeereis zum Frühstück'  Foto©Barbara Ehlert

Noch eine Sorte die mich vom ersten Moment an begeistert hat ist 'Gus Townsend'. Ich bin gespannt, ob sie im nächsten Sommer bei vielleicht nicht ganz so warmen Temperaturen auch so schön sein wird.

Hemerocallis 'Gus Townsend'  Foto©Barbara Ehlert

Und nun noch die eine Sorte, die so völlig aus meinem Farbschema fällt, die ich aber einfach hinreissend finde: 'Bold Tiger', ein leuchtender Hingucker in Orange und rot. Sie ist natürlich ein Fall für die Dachterasse, dort hat sie sich aber prima mit der Schokoladen Cosmee verstanden. Und nur wegen dieser Sorte bekomme ich plötzlich Lust auf ein heißes mexikanisches Beet in den Farben von Frida Kahlo. Wer hätte das gedacht…

Hemerocallis 'Bold Tiger' Foto©Barbara Ehlert

Und hier noch mal mit der Schokoladencosmea

Hemerocallis 'Bold Tiger' mit Schokoladen Cosmea Foto©Barbara Ehlert


Neu gekauft hatte ich 2014:
'Mein Blaues Wunder', 'Fairy Tale Pink', 'Himbeereis zum Frühstück', 'Blocher's Lilac', 'Catherine Woodberry',  'Nancy Britz', 'Scintillation in Pink', 'Lady Liz', 'Lavender Stardust',  'Oirlicher Polarbär', 'Blue Venom', 'Winter Wonderland', 'Arctic Snow', 'Bela Lugosi', 'Bold Tiger', 'Pewter Lake', 'Spacecoast White Out', 'White Rose Memorial', 'Whiter Shade' und  'Orchid Elegance'. Die weißen Sorten sind im vorherigen Post beschrieben.
Schauen wir mal wie sie sich nächstes Jahr so machen


Wer mehr Lust auf Taglilien hat: Alle meine Sorten und interessante Links findet ihr auf meiner Seite 'Bara's Garten'.
Und wer bei Facebook ist, wir haben da eine tolle Gruppe namens 'Taglilienfreunde', neue Liebhaber sind gern willkommen!

Kommentare:

  1. Ahh..ohhh,,soo schön... eine schöner als die andere. Einfach wunderbare Bilder deiner Taglilien. Ich habe nur fünf im Garten stehen und diese können mit deinen Schönheiten nicht mithalten. Aber leider ist deren Blütezeit schon vorbei.
    Liebe Grüsse Eveline

    AntwortenLöschen
    Antworten
    1. Hallo Eveline, was hast du denn für Taglilien? Ich werde da von Jahr zu Jahr spezieller, die Ansprüche wachsen je mehr von diesen tollen Sorten ich entdecke..
      Liebe Grüße, Barbara

      Löschen
  2. Das sind ja tolle Blüten!!!! Ich habe mit Taglilien überhaupt keine Erfahrungen!!!
    Viele Grüße von
    Margit

    AntwortenLöschen
    Antworten
    1. Hallo Margit, Taglilien würden sich aber sicher gut mit deinen Geranium-Sorten verbinden lassen. Sie sind ziemlich pflegeleicht, brauchen einen relativ sonnigen Standort und man sollte ihnen die Schnecken vom Leib halten, dann kann kaum was schief gehen. Allerdings sind viele Sorten im Handel, die in kühlerem Klima nicht so toll blühen, da sollte man schon auf die Erfahrungen von anderen Taglilienfreunden zurück greifen. Liebe Grüße, Barbara

      Löschen
  3. Guten Morgen! "Himbeereis zum Frühstück" ist ja ein lustiger Name :D So ähnlich schaut auch meine rosane Taglilie aus.. Nur ein bischen heller. Hier hat vorgestern die letzte geblüht. Ob da nochmal was kommt?
    Viele Grüsse, Tatjana

    AntwortenLöschen
    Antworten
    1. Hallo Tatjana!
      Die deutschen Sorten haben manchmal lustige Namen… ich mag das wenn sich die Züchter da was einfallen lassen :-). Wenn du keine remontierende Sorte hast, dann ist sie für diese Saison fertig… aber das ist ja bei vielen schönen Stauden so. Liebe Grüße, Barbara

      Löschen
  4. Der Kommentar wurde von einem Blog-Administrator entfernt.

    AntwortenLöschen
  5. Da sind ja wirklich ein paar tolle Exemplare dabei! Da ich mir aber Kaufverbot erteilt habe, käme für mich ausnahmsweise nur die Lady Liz in Frage, kein Wunder bei dem Namen..... :-)

    LG Lis

    AntwortenLöschen
  6. Liebe Lis, falls du die 'Lady Liz' haben möchtest, ich habe meine von Peggy Müller bekommen, schau doch mal auf ihre Webseite: http://lausitzer-taglilien.jimdo.com/hemerocallis/
    Ich kann sie wärmstens empfehlen, sowohl die 'Lady Liz' als auch Peggy :-)
    Liebe Grüße, Barbara

    AntwortenLöschen
  7. Meine Güte, Barbara, da hast du aber ordentlich zugeschlagen. Ich gebe immer mehr weg, es wird mir zu viel. Und ich hatte mal unglaublich viele, jetzt sind es nur noch sieben. Wer weiß,w ie lange sie noch bleiben, mein Mann mag sie ohnehin nicht.
    Tolle Sorten hast du ausgesucht.

    Sigrun

    AntwortenLöschen
    Antworten
    1. Hallo Sigrun, bei den Taglilien kenne ich kaum ein Maß! Aber die Ansprüche an Sorten steigen mit jedem Jahr - einige habe ich schon meiner Schwiegermama vermacht. Jedes Jahr sortiere ich einige aus, aber es kommen auch immer wieder welche dazu. So lange noch irgendwo ein Platz für einen Topf ist… aber dieses Jahr habe ich vergleichsweise wenig erworben, vielleicht schaffe ich den Kaufstopp im nächsten Jahr wirklich mal. Ich finde es nicht leicht, sie im Garten zu integrieren, deshalb stehen sie fast alle in einem Beet zur Beobachtung.

      Löschen
  8. Hallo liebe Barbara,
    wieder sehr schöne Sorten sind das, mir gefällt am besten die Sorte (Himbeereis zum Frühstück, Linda Sierra, Blochers Lilac,) und die Fairy Taly Tali Pink, die ich selber auch habe. (siehe auch Komm. v.letzten Post)
    Grüße Ilona

    AntwortenLöschen
    Antworten
    1. Liebe Ilona, die drei die dir besonders gut gefallen zählen auch zu meinen absoluten Lieblingen. Es wird immer schwerer, welche auszusortieren!
      Liebe Grüße, Barbara

      Löschen
  9. Liebe Barbara , schöne Taglilien hast du dir ausgesucht :-) Lady Liz gehört zu meinen Lieblingen, sie ist einfach klasse vom ersten Jahr an . Pink Puff habe ich seit vielen Jahren schon und sie zeigt bei mir eine leicht andere Farbe , bissel kräftiger im Ton und teils auch mit einem Hauch von Lavendel im Rosa .- Sie zählt zu meinen liebsten Zwergen ;-) Und mit der Orchid Elegance muss ich dir auch recht geben, habe sie auch schon viele Jahre , sie ist einfach nur TOP !Wenn du mal Lust hast , schau gerne auf meine HP ( Jessicas-Taglilien.jimdo.com) und schau dir das Foto zu Pink Puff an ;-) Gerne natürlich auch alles andere *zwinker*
    Liebe Grüße aus dem zur Zeit frostigen Münsterland , Jessi

    AntwortenLöschen
    Antworten
    1. Hallo Jessi, lieber eine späte Antwort als gar keine ;-)
      Auf deine HP schau ich immer wieder gern, ich beneide dich dass du so viele schöne Sorten hast! Bei mir muss ich wegen Platzmangel schon wieder reduzieren, es müsste einfach ein größerer Garten her...
      Liebe Grüße aus dem inzwischen wunderbar frühlingshaften Allgäu
      Barbara

      Löschen