Donnerstag, 26. Februar 2015

Gartenrundgang im Februar

Seit etwa zwei Wochen hör ich bei meinen Gartenfreunden ständig was von "Frühling". Die Schneeglöckchenmanie greift rapide um sich, am Wochenende werden hunderte von Kilometern zum nächsten Galanthus-Event zurückgelegt… Wenn das so weitergeht, dann werde ich wohl doch irgendwann vom Schneeglöckchenwahn infiziert werden. Bis jetzt wehre ich mich hartnäckig dagegen. Eine großblütige Sorte habe ich allerdings im letzten Frühjahr schon erstanden (Galanthus elwesii Maidwell 'L' von Evolution Plants). Und gefüllte möchte ich auch noch, und vielleicht eine mit Gelb statt Grün, aber nicht so eine wie dieses Exemplar (Galanthus plicatus ‘Golden Fleece’), das letzte Woche für umgerechnet 1895,88 Euro bei Ebay versteigert wurde...
Währenddessen ruht  mein Garten noch unter einer soliden Schneedecke, die seit heute an manchen Stellen ein klein wenig löchrig geworden ist.



Die ersten Bilder sind am 16. Februar aufgenommen, da ist wirklich tiefster Winter - sonnig und krachig kalt wie es sich für das Allgäu gehört. Oben mal ein Blick in die nähere Umgebung - im Sommer ist von dem Hochhaus hinter der dann grünen Birke nicht so viel zu sehen, jedenfalls nicht aus dieser Perspektive.




Was hier ein wenig nach Friedhof aussieht ist das Taglilienbeet. Die Erhebung kommt vom Schneckenblech. Im Sommer ist hier am längsten Sonne, im Winter steht sie zu tief und das Beet liegt fast den ganzen Tag im Schatten.


Der Mangold im runden Hochbeet hat den Winter ganz gut überstanden.


Die Herbstanemone hat tatsächlich bis jetzt ihre puscheligen Samenstände behalten.



Catwalk an Buchshecke Mitte Februar (die Rechtschreibkorrektur will statt dessen immer Bauchspecke!)


Nachbars Thujahecke hat die Schneelast abgeladen und meine Rosen geplättet…


Hier sieht es auch nicht wirklich gut aus, da hat sich schon fast eine kleine Höhle gebildet - der Phlox 'Uspech' hingegen steht immer noch wie eine Eins.


Jetzt kommen Bilder von heute 






Der Weg zum Kompost - da kommt schon wieder der Rasen durch




Sonst bin ich ja nicht so der Fan von Gartendeko, aber diesen Piepmatz finde ich einfach schön. Er stammt aus der Gärtnerei Bastin… Sommererinnerungen…


Auch unter dem kleinen Tischchen neben dem Zwetschenbaum schimmert es schon grün!



Die Sitzmöbel sind noch nicht einsatzfähig - es taut und friert, friert und taut und vereist wieder…
Und ich kann es kaum glauben, hier gibt es wirklich und tatsächlich auch schon die ersten Schneeglöckchen! Ob ich nicht vielleicht doch...




Mit den ersten Blüten im Garten erkläre ich die Saison hiermit offiziell für eröffnet! 

Kommentare:

  1. Schön, deine Saisoneröffnung, auch wenn es morgen wieder schneien soll! Allerdings haben wir bei uns seit Ende Dezember keinen Schnee mehr gehabt, er blieb einfach nicht liegen. Eigentlich liebe ich Schnee, doch jetzt möchte ich auch keinen mehr haben.
    Ich bin übrigens am Samstag in Nettetal, denn mich hat seit letztem Jahr das Galanthusfieber gepackt! Aber lieber diesen Virus, als einen Grippevirus :-)

    LG Lis

    AntwortenLöschen
    Antworten
    1. Liebe Lis, da hast du natürlich recht! Ich hätte dann auch lieber das Galanthusfieber...ich rechne mal fest damit, dass wir deine neuen Errungenschaften dann bald im Blog zu sehen bekommen?

      LG Barbara

      Löschen
  2. Moin, Bara, du warst also auch Bastin, das ist eine schöne Gärtnerei, in der man viel Zeit verbringen kann. Und rund herum noch mehrere Gärtnereien ... aber Schneeglöckchen kauf ich keine, höchstens bis 4 Euro - dann ist Schluss.
    Mein Nachbar hat auch Schneckenbleche, sind sie bei dir den wirklich sicher? Hier kann man das nicht sagen, sie finden einen Weg ...

    Schnee haben wir keinen mehr, es soll wieder welchen geben, wie Lis bereits sagte. Ich bin dann sehr frustriert, morgen wollen wir raus ein wenig arbeiten ... trotz Schnupfen!

    Sigrun

    AntwortenLöschen
    Antworten
    1. Liebe Sigrun, die Schneckenbleche sind nicht völlig sicher - innen sind aber nur etwa 10% der Schnecken, die sich außerhalb rumtreiben. Innerhalb dieser Beete sammle ich sie ab und habe mit der Methode sogar richtig schönen Rittersporn.
      Auf der Holland-Tour waren wir auch noch beim Hostaveldje und bei Marnis...ein wahrer Gartenrausch! Hier steht auch wieder eine dunkle Wand am Himmel, es wird wohl nacher wieder Schnee geben und dann sind die kleinen grünen Inselchen schnell wieder bedeckt. Aber lange kann's nicht mehr dauern...
      Liebe Grüße, Barbara

      Löschen
  3. Liebe Barbara
    ui..bei dir liegt wirklich noch viel Schnee. Ja das Galanthus-Fieber...ich gestehe ich habe schon nachgeschaut wie weit es es wäre bis Nettetal..aber nein es ist zu weit. So halte ich hier bei den Gärtnereien bei uns nach Galantus sorten ausschau aber leider habe ich in Schweizergärtnereien noch keine entdeckt.
    liebe Grüsse Eveline

    AntwortenLöschen