Samstag, 12. Dezember 2015

Eisblumen, Allgäu-Shopping und nette dumme Sprüche

Am Donnerstag staunte ich nicht schlecht, als ich die Rollos im Schlafzimmer hochzog: alle Fenster waren dick mit Eisblumen bedeckt! Nun wohnen wir nicht in einem alten Hof mit eiskalten Schlafräumen, in denen das nichts Besonderes wäre - sondern in einem gut gedämmten Stadthaus, in de m ich das zum ersten Mal erlebe.


Am Tag zuvor hatte es stark geregnet und in der Nacht fielen die Temperaturen bis mindestens minus acht Grad oder noch tiefer. Wie es zustande kam, dass die Fenster nicht einfach von einer Eisschicht bedeckt waren sondern sich solch ausgeprägte Muster bildeten ist mir nicht klar.



Sobald die ersten Sonnenstrahlen auf die Fenster schienen schmolzen die schönen Eisbilder schnell dahin…


Das hatte auch sein Gutes, denn sonst hätte ich mich nicht losreißen können. Aber ich hatte mit einer Freundin eine Fahrt in den Schäferladen  nach Bad Hindelang verabredet und musste dringend in die Gänge kommen. Schon lange wollte ich mal in das unter Allgäuern wohl bekannte "Schoflädele". Eigentlich sind es zwei, in dem einen gibt es Kleidung aus Wolle, gefilzt und gestrickt, in dem anderen Decken, Felle, Schuhe, Einlegesohlen und anderes. Es gibt auch einen großen Stand mit den Seifen aus Schafmilch die sehr schön aussahen. Leider alle mit "Parfum" anstatt mit ätherischen Ölen - schade, denn sonst hätte ich einige mitgenommen. 
Auf dem Platz gibt es auch einen "Bauernmarkt", wo viele Dekoartikel mit ländlichem Touch und auch regional produzierte Lebensmittel angeboten werden. 
Unterhalb des Platzes direkt am Parkplatz liegen nebeneinander zwei Schuhläden - einen mit  richtig stabilen Stiefeln und zwiegenähten Bergschuhen und einen voller Birkenstock Schuhe. Hier fand ich einen passenden Ersatz für meine uralten Hausschuhe, die schon langsam zerbröseln…
Der Bauernmarkt hat einen überdachten Freiluftbereich (es war recht frostig im Schatten) an dem uns ein großer Stand mit Sprüchen erheiterte. Hier ein paar Beispiele:






(Lieber Hersteller und/oder Designer dieser Tafeln… falls Sie das hier sehen, bitte nicht ärgern sondern die Adresse schicken damit ich den Link hier einstellen kann.)

Da meine Freundin im Schäferladen zwar für sich, aber nicht für ihren Mann fündig wurde, ging es nachher noch nach Sonthofen (wohin wird vor Weihnachten nicht verraten) und dort noch in ein sehr nettes Café, das "Benders". Es liegt wenige Schritte abseits der Fußgängerzone in der Bogenstraße 3. 



Drinnen ist es sehr gemütlich, vor dem Lokal ist ein netter Außenbereich. Neben Kuchen gibt es auch eine kleine Mittagskarte
Hier sind wir regelrecht "verhockt" und ließen unsere kleine Shopping Tour ausklingen. Wegen einer verpassten Ausfahrt wurde der Rückweg dann noch sehr romantisch, kleine glatte Sträßchen bei langsamem Anbruch der Dunkelheit. Den Termin zum Montieren der Winterreifen hatte ich erst am nächsten Tag, da hieß es vorsichtig fahren…

Weil es keinen eigenen Eintrag lohnt, noch drei Bilder vom Freitag - so schön ist es gerade im Engelhaldepark in Kempten:





Noch ein Erinnerungsbild vom Improtheater "Gipfelstürmer" in der Kultbox am gleichen Abend. Das Allgäu-Ensemble hatte zum Gipfeltreffen der Alpenvölker eingeladen, ein Schweizer Team und eines aus Südtirol trat gegen die Allgäuer "Wendejacken" an. Dieses Mal war ich ohne Kamera dort, ein etwas ungewohntes Gefühl. Aber auch mal schön, das nicht als Fotograf sondern als einfacher Zuschauer zu erleben.
Ein kleiner Erinnerungsschnappschuss mit dem Handy musste sein, aber hier werden die Grenzen sehr schnell klar. Allerdings fehlt es mir da noch an Übung.


Wünsch euch allen noch eine schöne Adventszeit! 

Kommentare:

  1. Schöner Beitrag, Barbara! Tolle Eisblumen, die sehen ja aus wie Spitze! Und originelle Sprüche, das mag ich!
    Wünsche Euch einen schönen 3. Advent
    Sabine

    AntwortenLöschen
    Antworten
    1. Danke dir Sabine :-). Leider war die schöne Spitze ja schnell dahin, aber die Muster sind schon faszinierend! Dir auch noch einen schönen 3.Advent - bei uns scheint die Sonne, aber es geht ein lausig kaltes Lüftchen...
      Liebe Grüße, Barbara

      Löschen
  2. Die Eisblumen sehen ja toll aus!!!! Wie sie trotz moderner Fenster zustandekommen... keine Ahnung! Die Bilder vom Park gefallen mir auch sehr gut!!!
    Viele Grüße von Margit

    AntwortenLöschen
  3. Hallo Barbara,
    Eisblumen hatte ich auch noch nicht an unseren Fenstern, die Fotos sind klasse.
    Ich wollte noch bei deinem Artikel auf gartenkunst kommentieren, aber da geht es nicht ohne Google-Account. Du hast die Vorträge vom Illertisser Forum super nacherzählt, besonders dein Bericht über Jörg Pfennigschmidt hat mir gefallen. Ich lese seine Kolumne immer gern. Dass die "Entsteint euch"-Aktion nicht läuft, ist schade, aber die typischen Kunden dort lieben den Staudengarten und sicher verirren sich wenig Steingärtner zu Gaissmayer.
    VG
    Elke

    AntwortenLöschen
    Antworten
    1. Hallo Elke,
      dank dir für dein Lob über den Eintrag zu Illertissen :-). Jörg Pfennigschmidt war für mich das Zugpferd, aber der Botanike war auch genial. Du hast wohl recht damit dass die "Wüstensteingarten" Leute sich nicht in die Staudengärtnerei bzw. zum Gartenmuseum verirren, ich glaube auch nicht dass Dieter Gaissmayer wirklich damit rechnet dass sie kommen. Aber so als Hinweis finde ich die Aktion doch ganz gut.
      Viele Grüße, Barbara

      Löschen
  4. Eisblumen hab ich schon ewig keine mehr gesehen, hier ist es einfach nicht kalt genug und die Doppelfenster bringen mich halt auch um den seltenen Anblick.
    Solche Nachmittage mit Freunden zu verbummeln zu können, das ist einfach Gold wert!

    Schönen 3. Advent

    LG Lis

    AntwortenLöschen
    Antworten
    1. Hallo Lis, es war eh verrückt weil wir ein paar Tage vorher noch über "alte Zeiten" und die Eisblumen geredet hatten... Ach ja, und so ein zu zweit verbummelter Nachmittag ist wirklich schön - das mache ich viel zu selten, meist bin ich allein unterwegs. Ich muss wirklich daran denken, öfter so etwas auszumachen.
      Dir auch einen schönen 3. Advent, auch wenn er schon weit fortgeschritten ist..
      Liebe Grüße, Barbara

      Löschen
  5. Liebe Barbara, kann mich gar nicht erinnern, wann ich das letzte Mal solche tollen Eisblumen sah. Die Bilder sind faszinierend, vielen Dank fürs Teilen! Bei uns ist es wie im Frühling und etliche Blüten erfreuen mein Gärtnerinnenherz. Den Artikel sende ich dir per Post, wenn ich das Heft ausgelesen habe, gell. Bis dahin frohe Adventstage und stets warme Füsse, herzlich, Annette

    AntwortenLöschen
    Antworten
    1. Liebe Annette, ich kann mich auch nicht daran erinnern, es ist auf jeden Fall sehr lange her... Wie schön, dass es bei dir noch blüht, ich kann mich wenigstens an den Blüten und dem Mandelduft meines Winterschneeballs erfreuen :-). Ach, und warme Füße ist bei mir gar kein Problem - eher zu heisse! Ich liebe es inzwischen auf kühlem Steinboden zu laufen, das hätte ich mir früher nie vorstellen können!
      Herzliche Grüße und alles Gute
      Barbara

      Löschen
  6. Eisblumen sind in diesen Zeiten etwas ganz besonderes geworden. Ich glaube, die letzten zugefrorenen Fenster habe ich als Kind erlebt.
    Sicher liegt das auch daran, dass es hier meist nicht so kalt wird. Echten Frost hatten wir in diesem Winter noch nicht.
    Aber schön sind die bizarren Muster!
    Liebe Grüße,
    Anette

    AntwortenLöschen
  7. Hallo liebe Barbara....

    Du warst also in Sonthofen...mei, weißt wie lang ich schon nimmer da war...;-) ??seit der Bundeswehrzeit...puuh ..
    Jetzt kannst du dir ungefähr ausrechnen wie lange das her ist...
    Das war eine schöne Zeit, zumal es damals Frühling war und wir die ersten Sonnenstrahlen genießen durften...

    Tja und mit den Eisblumen....ich glaub die wollen heuer noch nicht so recht.
    Ich bin ja bekennender DreiJahresZeitenFan... also hat diese Jahreszeit hier bei mir wenig Chancen...gottseidank regnet es nicht die ganze Zeit...Bin auch jetzt noch im Garten tätig..(verrückt gell, ich weiß)

    Alles Gute dir ....herzlichst Erwin

    AntwortenLöschen